Herzlich willkommen liebe BesucherIn!

Schön, dass Du uns gefunden hast. In unserem Forum tummeln sich viele LiebhaberInnen von Trollbeads, aber auch anderer Schmucksysteme. Hier finden sich viele Fans der dänischen Schmucksammlung Du erfährst Neuigkeiten und besondere Informationen über unsere "kleinen Kugerln" und dazugehörige Accessoires. Registriere Dich und tausche Dich mit vielen anderen Gleichgesinnten aus ganz Europa aus.

Rezept für Marillenknödel

Nomen est omen! In diesem Forum darf und soll nach Herzenslust über alles mögliche geplaudert werden.
Glücksdrache
Beiträge: 2939
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:55

Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Glücksdrache » Fr 26. Jun 2009, 12:13

Hallo an alle (ich hoff, ich darf das Thema einstellen)

ich habe früher bei meiner Brieffreundin in Österreich immer die Marillenknödel
bekommen. Die waren so lecker. Nur hab ich leider kein Rezept für die. Kennt
die jemand und könnte mir vielleicht das Rezept geben? Ich weiß nur noch,
daß wir kleine Marillen mit einem Zuckerstück in die Knödelmasse getan haben,
aber der Rest .....
Vielen Dank euer Glücksdrache
Liebe Grüße
Glücksdrache

Benutzeravatar
Sabrina
Beiträge: 2119
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 20:08

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Sabrina » Fr 26. Jun 2009, 12:16

HUNGER! :ymsabbert: :ymsabbert: :ymsabbert: :ymsabbert:
Liebe Grüße Sabrina

Bild

Benutzeravatar
Verena
Beiträge: 1486
Registriert: Do 11. Jun 2009, 09:06

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Verena » Fr 26. Jun 2009, 12:24

800 g mehligkochende Pellkartoffeln - im Ofen ausdampfen lassen, sollen trocken sein - durchdrücken und mit
100 g Mehl, 15 g Butter, 50 g Grieß, 2 Eigelb, Salz von Hand zu einem Teig rühren

8 Aprikosen mit einem Holzstiel von unten nach oben entkernen - 100 g Marzipan in die Löcher rein. Teig ausrollen auf bemehlter Fläche - etwas Mehl auf den Teig streuen -
Vierecke ausschneiden, Aprikosen drauf - Ecken hoch und zusammendrücken und zu Kugeln rollen. Im heißen Wasser 10 min-15 min ziehen lassen.
80 g Butter in Pfanne zerlassen und mit Zitronen -und Orangenschale, 1 Teel. Vanillezucker, 50 g Zucker, 100 g Semmelbrösel vermischen.
Knödel darin wälzen.

Dazu Vanillesauce und Vanilleeis mit dem Zauberstab zusammen aufschlagen !

Achung :Kalorienbombe und Suchtgefahr !!!

Ich hoffe das Rezept findet Gnade unter den Augen unserer Österreicherinnen, es ist von einem Landsmann von Euch !
Bild Liebe Grüße Bild

schrodltroll
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:12

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von schrodltroll » Fr 26. Jun 2009, 12:31

:ymsabbert: :ymsabbert: :ymsabbert:

Benutzeravatar
Sabrina
Beiträge: 2119
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 20:08

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Sabrina » Fr 26. Jun 2009, 12:39

Verena!!! neeeee Kalorienbombe,,,,,,oh nein ,,,,,die gibts nicht in der "light" version oder?


Hört sich jedanfalls EXTREM lecker an!
Liebe Grüße Sabrina

Bild

Benutzeravatar
Verena
Beiträge: 1486
Registriert: Do 11. Jun 2009, 09:06

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Verena » Fr 26. Jun 2009, 12:42

Österreichische Mehlspeisen sind leider nicht als Diätlebensmittel bekannt ! :ymwutzeln: :ymwutzeln:
Bild Liebe Grüße Bild

Glücksdrache
Beiträge: 2939
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:55

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Glücksdrache » Fr 26. Jun 2009, 12:51

Hallo Verena,

herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Das werde ich dann nächste Woche aus-
probieren. Beim Lesen grad hab ich schon Hunger bekommen. An diesem Gericht
hängen halt viele schöne Erinnerungen.

Liebe Grüße Glücksdrache
Liebe Grüße
Glücksdrache

Benutzeravatar
Tibsy
Beiträge: 2895
Registriert: Do 18. Jun 2009, 22:14

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Tibsy » Fr 26. Jun 2009, 22:07

Tolles Rezept.Das hört sich sehr,sehr lecker an.Bild
Liebe Grüße
Veronika

summerjoy
Beiträge: 31
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 13:08

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von summerjoy » Mi 8. Jul 2009, 14:07

Mach ma doch gleich n rezeptethread draus :-D

bräucht eh hilfe....müsste wissen wie diese krautbeilage beim sesam chicken in den restaurants heisst :mrgreen:

damit ich auch was beitrage....n apfelstrudelrezept....mach ich regelmässig

Zutaten:
für einen großen Strudel:

6 Blätter Tante Fanny Frischer Strudelteig 120g (gibts in Ö beim Billa)
750g säuerliche Äpfel, dünnblättrig geschnitten oder geraspelt
Saft einer Zitrone
50g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
50g Walnüsse oder Mandeln, gehackt
1 EL Zimt, gemahlen
Prise Salz
70g Butter
50g Semmelbrösel

Backzeit: Ober-/Unterhitze: 200° C, 35 Min. oder Heißluftofen: 190° C

Man kann noch 50gr Rosinen dazu tun mit 1/16 Rum....diese Undinger mag ich aber nicht :mrgreen:

Äpfel mit Zitronensaft beträufeln, Zucker, Vanillezucker, Nüssen oder Mandeln, Zimt und Salz verrühren und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Wenn Rosinen dabei dann kommen die da auch noch dazu.

Semmelbrösel in etwas Butter oder Margarine anrösten.

Strudl mit Butter bestreichen und Füllung drauf geben (vorher kommen die Brösel drauf) dann mit Küchentuch (ich nehm immer n Handtuch :-D einrollen und danach eben goldbraun backen.

Durch Zufall bin ich drauf gekommen dass wenn man den Strudl raus tut er noch bissi blätterteigrig ist....aber wenn man ihn bis zum Auskühlen in Alufolie wickelt ist er danach ganz weich :-D und das wird ein Megastrudel :-D

Schatzi isst den sehr gerne drum mach ich den neben Kuchen, Brownies, Sesam chicken und was ich sonst noch für ihn mache regelmässig :-D Letztens hätte ich zwar die Küche abgefackelt *hust* und damit den Rest des Hauses sicher auch....aber das passiert nur seeeeeehr selten :-D

Benutzeravatar
Murmeltroll
Beiträge: 3400
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 15:07

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Murmeltroll » Mi 8. Jul 2009, 14:22

He, wieso gibts das bei uns nicht!! Sowas will ich auch kaufen *schickmirmaleinpaarPäckle*

Ich tu mich so schwer mit Strudelteig, dabei essen das bei uns alle gern - und ich krieg die Krise!
Liebe Grüße vom Murmeltroll

Bild

Antworten