Herzlich willkommen liebe BesucherIn!

Schön, dass Du uns gefunden hast. In unserem Forum tummeln sich viele LiebhaberInnen von Trollbeads, aber auch anderer Schmucksysteme. Hier finden sich viele Fans der dänischen Schmucksammlung Du erfährst Neuigkeiten und besondere Informationen über unsere "kleinen Kugerln" und dazugehörige Accessoires. Registriere Dich und tausche Dich mit vielen anderen Gleichgesinnten aus ganz Europa aus.

Rezept für Marillenknödel

Nomen est omen! In diesem Forum darf und soll nach Herzenslust über alles mögliche geplaudert werden.
Benutzeravatar
Verena
Beiträge: 1486
Registriert: Do 11. Jun 2009, 09:06

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Verena » Mi 8. Jul 2009, 14:22

Mmmhmhmhmhmhm - klingt sehr lecker !
summerjoy hat geschrieben:Letztens hätte ich zwar die Küche abgefackelt
:ymbeten: :ymcool: :ymwutzeln:
Bild Liebe Grüße Bild

schrodltroll
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:12

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von schrodltroll » Mi 8. Jul 2009, 14:35

Mmmmmh, Apfelstrudel wollt ich auch ewig schon mal machen!
Ich glaub ich probier das mal mit deinem Rezept!
Strudelteig im Kühlregal gibt's aber bei uns schon auch, Murmel! Musst mal gucken, müsst beim Blätterteig und Pizzateig und co. liegen!

Und Beilage zum Sesam Chicken, hmm, vielleicht Cole Slaw (amerikanischer Krautsalat)?

1 kleiner Krautkopf
2 Möhren
2 Zwiebeln
alles mit dem Hobel reiben oder in der Küchenmaschine zerhäckseln

Dressing zusammenrühren aus
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer
3 EL Zucker
3 EL Essig
1 EL Zitronensaft,
und über das Kraut geben, gut durchmischen und mindestens 1 Tag zurchziehen lassen!

Am nächsten Tag:
1 Päckchen Schnittlauch (TK)
1 Päckchen Dill
1 Päckchen Petersilie
1 Becher Schmand
1/2 Becher Sahne - nicht geschlagen!
1 Becher Magerjoghurt
5 EL Mayo
vermischen und mit dem Salat vermengen. Am besten noch etwas ziehen lassen!

Benutzeravatar
Murmeltroll
Beiträge: 3400
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 15:07

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von Murmeltroll » Mi 8. Jul 2009, 14:36

aha, danke für den Tipp, Schrodl.

Ich bin beim Einkaufen ähnlich talentiert, wie Summer beim Kochen.

Obs an der Brille liegt?
Liebe Grüße vom Murmeltroll

Bild

summerjoy
Beiträge: 31
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 13:08

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von summerjoy » Mi 8. Jul 2009, 14:38

Ja er war grade in der werkstatt für ne halbe stunde um was zu machen und ich hab derweil brownies gemacht....die sind super gelungen aber ich hab sie dann auf ne angemachte herdplatte gestellt....habs erst gemerkt als es aus der küche geraucht hat :ymwutzeln:

Ach ja das brownierezept

Triple chocolate Brownies

125 g Zartbitter-Schokolade
75 g Butter
2 Eier
150 g Zucker, Prise Salz
1 Paket Vanillezucker
2 Tropfen Mandelaroma
125 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g grob gehackte weiße Schokolade
100 g Vollmilch-Kuvertüre
einige gehackte Mandelblättchen

Das is das Original...ich hab das Aroma weg gelassen wil cih keines hatte....hab dann 50g Mandeln genommen und 50g weiße und 50g Vollmilchkuvertüre und dann in ne 22x22 große Form gegeben (Form war größer aber mein Freund hat sie provisorisch kleiner gemacht :-D)

Zubereitung
Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 170) vorheizen. Backform von leicht einfetten mit Mehl einstäuben und überschüssiges Mehl abklopfen oder mit Backpapier. Schokolade mit Butter in einem kleinen Topf bei geringer Hitze oder im Wasserbad schmelzen. Glattrühren, beiseite stellen und leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz in einer Schüssel cremig rühren. Die Schokolade in die Eiermischung rühren. Mehl zugeben und alles gut vermengen. Gehackte Walnüsse unterheben, den Teig in die Form füllen und gleichmäßig verteilen. In der Ofenmitte etwa 25 Minuten backen, bis die Kuchenmitte fest wird. Ganz abkühlen lassen und dann erst in die gewünschten Portionen schneiden.

Oh den Cole Slaw hab ich mir auf bildern angeschaut...dankeeee :-D ich glaub das is es auch....zumindest schauts so aus...aber muss da immer mayo rein? bzw das was man am nächsten tag reingeben sollte...muss man das? :-D

schrodltroll
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:12

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von schrodltroll » Mi 8. Jul 2009, 14:41

nein, mein Rezept ist auch mit Mayo - aber die kannst auch gut weglassen!

schrodltroll
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:12

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von schrodltroll » Mi 8. Jul 2009, 14:43

Ach Summer, du könntest im Gegenzug dein Sesam Chicken Rezept rausrücken :mrgreen:
Hab beim Rezept abtippen grad Bock auf ColeSlaw gekriegt, und da klingt das doch ganz gut dazu!

summerjoy
Beiträge: 31
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 13:08

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von summerjoy » Mi 8. Jul 2009, 14:51

Ist aber auf englisch erklärt....hab das nachgekocht weils so tolle feedbacks hatte und mein freund ist da sehr streng auch weils sein lieblingsessen ist....seitdem koch ich es jede woche :-D

Ich poste es mal so wie ich es mir raus kopiert hab....kanns aber auch gerne bei bedarf übersetzen :-D Die backsoda hab ich weg gelassen weil ich die nirgends bekommen hab....schmeckt aber total wie im restaurant nur ist die panier etwas weniger als im reastaurant (ist das wo man das einlegt) aber beim letzten mal hab ich die doppelte menge marinade gemacht und da wars dann besser :-D ist uuuur gut :-D ach ja beim sesam anrösten hab ich nicht so viel öl genommen...nur soviel dass es gereicht hat zum anrösten :-)

Ingredients:
3 whole boneless chicken breasts

Marinade:
2 tablespoons light soy sauce
1 tablespoon cooking wine or dry sherry
a few drops of sesame oil
2 tablespoons flour
2 tablespoons cornstarch
2 tablespoons water
1/4 teaspoon baking powder
1/4 teaspoon baking soda
1 teaspoon vegetable oil

Sauce for Sesame Chicken:
1/2 cup water
1 cup chicken broth
1/8 cup vinegar
1/4 cup cornstarch
1 cup sugar
2 TB dark soy sauce
2 TB sesame oil
1 tsp chili paste, or more if desired
1 clove garlic (minced)

Other:
2 tablespoons toasted sesame seeds (see recipe directions for link to how to toast)
3 1/2 - 4 cups peanut oil for deep-frying
Preparation:
Directions for Sesame Chicken: Toast the sesame seeds and set aside.

Cut the chicken into 1-inch cubes. Mix the marinade ingredients and marinate the chicken for 20 minutes.

To prepare the sauce: mix together all of the sauce ingredients. Pour them into a small pot and bring to a boil, stirring continuously. Turn the heat down to low and keep warm while you are deep-frying the chicken.

To deep-fry the chicken: add the marinated chicken pieces a few at a time, and deep-fry until golden brown. Drain on paper towels. Repeat with the remainder of the chicken.

Just before you are finished deep-frying, bring the sauce back up to a boil.
Place the chicken on a large platter and pour the sauce over. Sprinkle with sesame seeds. Serve the Sesame Chicken with rice.

Zum Sesam anrösten gibts mehrere Varianten:

-For stovetop toasting, use a wide frying pan.
-Heat the sesame seeds on medium heat, shaking the pan occasionally.
-Remove the seeds when they darken and become fragrant.
-For oven toasting, preheat the oven to 325 degrees Fahrenheit.
-Spread the seeds out on a baking sheet.
-Bake until the seeds brown and become fragrant.
-For both methods, allow the toasted seeds to cool.
-Store in a covered jar at room temperature.
Tips:
It takes me between 3 and 5 minutes to toast sesame seeds on the stovetop, and about 15 minutes using the oven.

Reis mach ich meistens Jasminreis dazu :-D Ach ja und die souce da kann man die menge gerne hälfteln weil das wird echt viel (reicht dann für zwei personen).

schrodltroll
Beiträge: 1420
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 18:12

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von schrodltroll » Mi 8. Jul 2009, 14:59

Mmmmh, klingt echt gut, das probier ich mal!
Achso: Baking Soda ist einfach Natron, das kriegst in jedem Supermarkt, brauchst aber echt nicht, weil das bei uns schon im Backpulver mit drin ist! Die Amis haben das irgendwie in 2 Komponenten!

summerjoy
Beiträge: 31
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 13:08

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von summerjoy » Mi 8. Jul 2009, 15:06

Ok danke :-D hab ich aber auch noch nie im supermarkt gesehen....wobei auch nicht danach geschaut und da man eh so wenig braucht hab ich es einfach weg gelassen :-D ist echt gut das rezept :-D

summerjoy
Beiträge: 31
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 13:08

Re: Rezept für Marillenknödel

Beitrag von summerjoy » Mi 8. Jul 2009, 16:22

Was ist n sahne noch schnell? sauerrahm oder schlagobers?

Antworten